GlasGewächshaus – Gewächshaus aus Glas

Gewächshaus Glas

Die bekanntesten und schönsten Gewächshäuser sind aus Glas. Gut gepflegt sind sie in jedem Garten einen toller Blickfang. Der Profi- und Hobbygärtner hat das ganze Jahr seine Freude daran. Die verschiedensten Pflanzen aus allen Herren Länder können dort gepflanzt und gezogen werden.

Angesichts der architektonischen Eleganz, der besonderen Stabilität gegenüber aller Wetterlagen und der Verwendung hochwertiger Materialien kann die Invention für Solche höher ausfallen als für andere Modelle. Betrachtet man allerdings die Nutzungsjahre der langlebigen Glasgewächshäuser sind die Kosten durchaus Vergleichbar.

Wer es ernst meint mit dem Anbau von verschiedenen Gemüsesorten sollte nichts weniger hochwertiges als ein Gewächshaus aus Glas anschaffen. Ein riesiger Garten ist dafür nicht zwingend notwendig, denn es gibt bereits Gewächshaus Glas Modelle mit unter 10 Quadratmetern. Es gibt nicht nur eine Auswahl an sehr vielen verschiedenen Größen, auch die verwendeten Materialien können gewählt werden. Der Rahmen kann aus Holz oder Leichtmetall bestehen. Zudem besteht die Wahl zwischen Sicherheitsglas oder Plexiglas. Der Aufbau eines Gewächshauses aus Glas benötigt Erfahrung und in den meisten Fällen fachmännische Hilfe. Ab einer gewissen Größe ist zu prüfen ob eine Baugenehmigung nötig ist.

Die offensichtlichen Vorteile sind die Stabilität der Glas Gewächshäuser was eine sehr lange Haltbarkeit mit sich bringt. Auch bei Sturm und Hagel trotzen sie den Wetterbedingungen. Die Isolation durch die Glasschreiben ist besonders gut. Durch die Sonne oder durch eine Gewächshausheizung wird die Temperatur bestimmt. Die Tür und die Dachluken schaffen eine gute Möglichkeit für die Belüftung. Es bietet zudem den perfekten Platz um Pflanzen im Winter vor der Kälte und dem Frost zu schützen. Die Pflege des Gewächshauses ist zu dem sehr einfach und wenig aufwändig.

Verschiedene Gewächshaus Glas -Sorten

Für Glasgewächshäuser sind verschiedenen Glas-Sorten im Angebot. Alle haben ihre Vor- und Nachteile. Jeder sollte sich im Vorfeld klar darüber sein welche Ansprüche sein Glas-Gewächshaus erfüllen soll.

✔ Blankglas Gewächshausschreiben

Der Klassiker unter dem Gewächshaus Glas ist das Blankglas. Die Scheiben aus Blankglas sind min. 3 mm dick und mit einer Lichtdurchlässigkeit von 80-95% fast komplett durchsichtig. Diese echten Glasscheiben sind das stabilste und auch langlebigste Material welches für ein Gewächshaus gewählt werden kann. Im Gegensatz zu Kunststoff Materialien wie Plexi- und Acrylglas hält das echte Glas Jahrzehnte. Wichtig ist hier zu beachten, dass es sich um Sicherheitsglas handelt. Wie bei Autoscheiben haben diese eine dünne Folie die das splittern von Glas verhindert. Sollte also doch mal eine Scheine zu Bruch gehen, wird so vermieden, dass die Scherben überall herumliegen und eine Verletzungsgefahr darstellen.

5m² Glas-Gewächshaus mit Aluminium Rahmen von Vitavia

Dieses Gewächshaus wird mit Einscheiben-Sicherheits-Glas (ESG) geliefert. Es hat die klassische Optik und die höchste Lichtdurchlässigkeit.
✔ Das Glas ist gehärtet und kann aus diesem Grund nicht scharfkantig brechen.
✔ Das Gewächshaus hat eine leichtgängige Schiebetür mit Kugellagern. Es gibt ein kittloses Verglasungssystem mit rostfreien Glasfederklammern. Dazu Serienmäßige Dachfenster für optimale Belüftung.

Maße: Dieses Glasgewächshaus ist 257 cm lang, 195 cm breit und 197 cm hoch. Die Höhe bis zum Dach beträgt 124cm. Die Schiebe-Tür hat eine Größe von 61 x 161 cm.

✖ Das Fundament ist nicht im Lieferumfang enthalten! (Ein Gewächshaus-Fundament gibt es schon ab 40 €)

 Es gibt 15 Jahre Hersteller Garantie auf Konstruktion und Rahmen.

Dieses Glasgewächshaus kann bei Amazon.de ab ca. 680 Euro bestellt werden und wird anschließend ganz bequem vor Ihre Haustür geliefert. Eine ✔ kostenlose Lieferung ist möglich!

Bei Amazon.de bestellen

Das Blankglas bricht die Sonnen- und UV-Strahlen nur wenig. Je nach Pflanzenauswahl kann das gut oder weniger gut sein. Daher macht es Sinn sich auch hier im Vorfeld klar zu sein was wirklich benötigt wird.

✔ Gewächshausscheiben aus Nörpelglas

gewächshaus nörpelglasNörpelglas ist im Gegensatz zu Blankglas eine raue und geriffelte Oberfläche. Die Durchsicht ist nur unscharf. Die Sonnenstrahlen werden stark gebrochen und es entsteht ein diffuses Licht. Welches für viele Pflanzen besonders gut ist. Die Optik des Gewächshauses kann dadurch an Eleganz verlieren. Auch ist dieses Glas durch die unruhige Struktur schmutzanfälliger. Die Reinigung an sich ist aber einfach möglich.

✔ Isolierglas für Gewächshäuser

Für besonders gute Isolierung kann die Wahl auch auf Isolierglas fallen. Bei diesem Glas handelt es sich um zwei Scheiben aus Glas die parallel in einem Rahmen sind. Wie bei einer Fensterscheibe im Haus oder der Wohnung. Der Zwischenraum ist mit Kohlendioxid gefüllt. Dieses Glas ist recht schwer und benötigt daher eine solide Fassung.
Isolierglas sollte man dann wählen, wenn man ganzjährig eine bestimmte Temperatur halten möchte. Auch wenn man diese ggf. mit einer Gewächshaus-Heizung erreicht und nicht zu viel Stromkosten verursachen möchte. Hier lohnt es sich den Taschenrechner zu zücken und einmal grob zu rechnen welche Variante am günstigsten ist.

Halls Gewächshaus Popular 106 grün BlankglasJuliana Gewächshaus Junior 9.9 anthrazit BlankglasVitavia Gewächshaus Hera 9000 mit Fundament 9,00 m²

Glas Gewächshaus

Glas Gewächshaus

Glas Gewächshaus

✔ Maße: 193 x 319 cm, Höhe: 195 cm
✔ Grüner Aluminium-Profile Rahmen
✔ 3 mm dickes Blankglas
✔ mit 12 Jahre Halls Garantie
✔ Maße: 277 x 370 cm, Höhe: 245 cm
✔ Antrazit Aluminium-Profile A Rahmen
✔ 3 mm dickes Blankglas
✔ mit 12 Jahre Juliana Garantie
✔ Fläche 9,00 m² Höhe: 257 cm
✔ Grüner Aluminium-Profile Rahmen
✔ Hohlkammerplatten und Sicherheitsglas
Bei Amazon.de anschauenBei Amazon.de anschauenBei Amazon.de anschauen

✔ Plexiglas und Acrylglas für ein Gewächshaus

Sowohl Plexiglas als auch Acrylgras ist aus Kunststoff. Die gegebenen Eigenschaften des Materials ermöglichen aber große Ähnlichkeiten zu echtem Glas. Acrylglas mit beispielweise 16 mm dicke hat eine Lichtdurchlässigkeit von über 80%, was dem Blankglas sehr nahe kommt. Es lässt zudem das UV-Licht nicht in voller Stärke durch, was für Pflanzen und deren Wachstum hilfreich sein kann.
Allerdings ist es spröde und anfällig für Sonneneinstrahlung an sich. Kunststoff ist deutlich weniger Witterungsbeständig als Glas und hält nur wenige Saisons. Zu dem ist ein ständiges auswechseln der Element kostenintensiv und nicht besonders Umweltbewusst.

Gardman 08896 Gewächshaus aus Holz ⭐⭐⭐⭐⭐

Dehner Anzuchthaus ⭐⭐⭐⭐⭐

gardmann anlehngewächshausBalkongewächshaus kaufen
✔ Rahmen aus FSC®-zertifiziertes Holz
✔ Stegplatten aus Polycarbonat
✔ Einlegeböden und Türen mit Scharnieren
✔ Latten und Deckel für Belüftung
✔ Maße: Höhe 110cm; Tiefe 57cm; Breite 76cm
✔ Fenstern Polycarbonat
✔ Rahmen aus rostfreiem Aluminium
✔ Inklusive neun Anzuchtschalen
✔ Mit mit Lüftungsfenster
✔ Leichte Montage.
✔ Maße: 100 x 76 x 37 cm,
Bei Amazon.de anschauenBei Amazon.de anschauen

Die Empfehlung tendiert daher eindeutig zum echten Glas Gewächshaus an dem man viel und lange Freude haben wird. Allgemein ist zu Beachten, je höher der Isolierwert ist des so weniger Lichtdurchlässigkeit ist vorhanden.

 Juliana Holz – Gewächshaus Classic 4.4 Sicherheitsglas

Dieses Gewächshaus hat Einscheiben-Sicherheits-Glas (ESG). Es bietet eine klassische Optik und die höchste Lichtdurchlässigkeit.
✔ Der Rahmen besteht aus robustem, besonders widerstandsfähigem und naturbelassenen Zedern Holz
✔ Das Gewächshaus hat eine Schiebetür, 2 Ausstellfenster im Dachbereich und 2 Seitenfenster
Die Unterkonstruktion ist ein Stahlfundament
Maße: Dieses Glasgewächshaus ist 241 cm lang, 184 cm breit und 231 cm hoch. Es hat eine Grundfläche von 4,4 qm.

 Es gibt 10 Jahre Hersteller Garantie.

Dieses Holzgewächshaus mit Sicherheitsglas kann bei Amazon.de neu ab ca. 2500 Euro bestellt werden und wird anschließend ganz bequem vor Ihre Haustür geliefert. Eine ✔ kostenlose Lieferung ist möglich!

Bei Amazon.de bestellen

➡ Weitere Gewächshäuser aus Holz auf Amazon.de


So funktioniert ein Gewächshaus aus Glas:


Vor dem Kauf eines Gewächshauses aus Glas

Die wohl wichtigsten Fragen sind:
Welche Pflanzen sollen angebaut werden?

Das Gute bei Gewächshäusern aus Glas ist, dass fast jede Pflanze gepflanzt werden kann. Gemüse wie Tomaten, Gurken und verschiedene Salatsorten eignen sich beispielsweise besonders gut. Aber auch exotische Gewächse sind auf jeden Fall möglich. Überlegen Sie sich welche Pflanzen es werden sollen und informieren Sie sich über die optimalen Bedingungen zum waches für diese. Ein Glas Gewächshaus bietet im Allgemeinen die meisten Möglichkeiten mit fast keinen Ausnahmen.

Wie viel Platz steht zur Verfügung?

Nicht nur der benötige Platz für die Pflanzen ist wichtig, sondern auch wie viel Platz insgesamt für das Gewächshaus vorhanden ist. Es empfiehlt sich Maß zu nehmen. Vergewissern Sie sich auch ob der vorhandene Platz auch für ein Gewächshaus geeignet ist. Dies verhindert Enttäuschungen und viel Aufwand nach dem Kauf. Vergewissern Sie sich auch ob der gewählte Platz auch die richtigen Bedingungen zwecks Licht und Schatten erfüllt.

Welches Budget steht zur Verfügung?

Die Kosten für Gewächshäuser sind je nach Anforderungen unterschiedlich. Die Wahl des Glases kann schon große Unterschiede bringen. Ein festgelegtes Budget ist daher sinnvoll. Die Kosten sollten ganzheitlich betrachtet werden. Die Anschaffung des Gewächshauses ist eine Sache, die Instandhaltung und Bepflanzung ein weiterer Faktor der berücksichtig werden sollte. Kosten für Wasser und Heizung sowie benötigtes Zubehör sollte ebenfalls eingeplant werden.

Welches Zubehör ist nötig?

Ein Glas Gewächshaus steht üblicherweise im Garten. Daher sollte sich vergewissert werden ob eventuell Zubehör wie eine Heizung, Bewässerungssystem, Fundament, Reinigungsutensilien oder ähnliches benötigt wird. Dies sollte also ebenfalls einkalkuliert werden.

Welche Anforderungen an die Qualität sind wichtig?

Gut sind nicht immer gleich teuer, das gilt auch für Gewächshause aller Arten. Qualitätsmerkmale sind zum Beispiel die verwendeten Materialen. Egal ob Holz-, Kunststoff- oder Aluminiumrahmen, der stabile Stand ist definitiv wichtig. Das Gewächshaus sollte den Umwelteinflüssen problemlos standhalten. Möchten Sie lange Freude an Ihrem Gewächshaus haben, sollten sie definitiv nicht an essenziellen Dingen sparen.

Wird eine Baugenehmigung gebraucht?

Ein Gewächshaus aus Glas gehört tendenziell zu den größeren Gewächshäusern. Planen Sie also ein großes Gewächshaus sollten Sie sich bei Ihrer Gemeinde vergewissern welche Bauvorschriften ein zuhalten sind und ob sie ggf. sogar eine Baugenehmigung von Nöten ist. Die Grenzen für Abmessungen sind je nach Region unterschiedliche, daher sollten die erfragt werden. Eine Maximale Höhe von 2,5 Metern kann als Richtwert dienen. Auch der Aufbau des Gewächshauses vor dem Haus ist oft nicht erlaubt. Gehen Sie auf Nummer sicher um böse Überraschungen zu vermeiden.

Ist eine Versicherung für das Gewächshaus Glas sinnvoll?

Der Glas-Gewächshaus-Kauf ist definitiv eine Investition. Daher ist der Gedanke an eine eventuelle Gewächshaus Glas Versicherung nicht so abwegig. Auch wenn eine Glasgewächshaus besonders stabile ist kann ein besonders heftiger Sturm Schäden hinterlassen. Aber nicht nur das Gewächshaus an sich kann versichert werden auch die Gegenstände und Pflanzen innerhalb. Hat man beispielsweise eine ganz besondere Pflanzenart in seinem Gewächshaus und durch einen Schaden an der Heizung oder am Glas wird diese beschädigt kann auch diese möglicherweise teure Pflanze versichert werden. Setzen Sie sich mit Ihrer Versicherung in Verbindung und klären die Möglichen Option dazu ab.

Optimaler Platz und perfekte Ausrichtung

Der richtige Platz mit der optimalen Ausrichtung zur Sonne ist entscheidend für die Nutzung eines Gewächshauses aus Glas. Um die Funktionsweise eines Gewächshauses auch richtig zu nutzen sollte also der Platz mit bedacht ausgewählt werden. Mehrere Faktoren sind hierbei zu beachten.

Standortfaktor: Sonnenausrichtung

Die Funktionsweise von Gewächshäusern ist die Wärme von einfallenden Sonnstrahlen zu Nutzen und Speichern. Da liegt der Gedanke nahe, dass das Gewächshaus in besonders guter Sonnenlage zu positionieren. Und muss man nicht Pi mal Daumen machen sondern kann relativ genau bestimmt werden. Mit Hilfe des Tools von Sonnenverlauf.de http://www.sonnenverlauf.de/ lässt sich die Sonnenausrichtung des gewünschten Standortes, sogar für die verschiedenen Jahreszeiten auswerten.

In den allermeisten Fällen wird die Ausrichtung in die Himmelsrichtung Nord-Süd empfohlen. Der Einfallwinkel der Sonne ist somit am längsten. Jedoch ist zu beachten, dass die Gegebenheiten sich je nach Jahreszeit auch ändern. Ein anderes Gebäude, Bäume oder ähnliches können im Winter ganzzeitlich einen Schatten auf das Gewächshaus werfen, da der Sonnenhochstand deutlich geringer ist als im Sommer.

Das ist wiederum ein Grund warum die Längsseiten nach Ost-West ausgerichtet werden sollten. Der meiste Lichteinfall wird im Winter und Frühjahr wegen des Sonnentiefstands über die Längsseiten aufgenommen. Im Sommer hingegen wird das meiste Sonnenlicht über das Dach aufgenommen bedingt durch den längeren und höheren Stand der Sonne während dieser Monate.

Standortfaktor: Umgebung

Es ist immer besser das Gewächshaus an nicht zu windigen Orten aufzubauen, denn stätiger Wind kann die Wärmespeicherung im Inneren erschweren. Sollte das ein gegebenes Problem sein, können auch Windbrecher wie Sichtschutzwände oder größere Gewächse genutzt werden um die Lage zu verbessern. Diese sollten allerdings keine Schattenbringer sein.

Auch sonst sollte davon abgesehen werden das Gewächshaus neben große schattenwerfende Gebäude oder Bäume aufzustellen. Gerade die Bäume beringen neben dem Schatten weitere negative Effekte. Steht ein Gewächshaus unter Bäumen ist die Verschmutzung durch diese deutlich höher und benötigt mehr Reinigung und Pflege. Die Verunreinigungen schlucken auch noch weiteres Licht. Zudem können herabfallende Äste Beschädigungen hervorrufen.

Des Weiteren sollte ein Standort am Fuß eines Hanges vermieden werden. Grund herfür ist die kalte Luft die den Hang in den kälteren Monaten herunter fließt und das Gewächshaus besonders kühlen Temperaturen ausgesetzt ist. Was natürlich grundsätzlich zu vermeiden sein sollte. Er höhte Heizkosten sind ungewollte Folgen dessen.